Tag9: Vollgasshopping

Zuerst ging es nach Asakusa(spricht man Asaksa). Zum Einen fehlte ein Besuch des Viertels dieses Jahr noch, zum Anderen hat das Kaufhaus einen guten 100Yen-Shop 😉

Von dort sind wir dann mit der U-Bahn nach Shibuya. Mit der Ginza-Line U-Bahn von einer Endhaltestelle zur anderen Endhaltestelle. Einige Musik-CDs kaufen im Laden direkt an der weltberühmten Straßenkreuzung.

DSC02455_lowres

Dann mit der Yamanote-Line (Ring-Linie um Tokyo Mitte) wieder zurück nach Nippori. Wo wir, nach kurzem Stopp im Hotel, noch das Viertel der Stoffläden besucht haben. Die Auswahl ist erschlagend und Netti hätte am liebsten einen ganzen Laden mit nach Hause genommen 😉

 

P.S. ab morgen gibt es nichts mehr zu lesen

2 Gedanken zu „Tag9: Vollgasshopping

  1. Wolfgang L.

    Gute Heimreise! Und ich hoffe Nettis Fuß geht es wieder besser – aber so eifrig, wie Ihr unterwegs seid.
    Hatte mich gewundert das es nur Kommentare aus München gibt. Habt Ihr den anderen nichts verraten?
    Hier hat es so um die Null Grad und der Schnee kommt und geht.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s