Tag28: Enoshima, Kamakura und Ende

Den letzten Tag unserer dies jährigen Reise, verbrachten wir an der Küste südlich von Tokyo. Dieses mal fuhren wir zu erst nach Enoshima um die Insel auch mal bei Tageslicht zu sehen (2015 waren wir hier zum Sonnenuntergang). Morgens als wir ankammen war die Luft noch klar genug um Mt.Fuji in der Ferne zu sehen, noch bevor es Mittag wurde war er schon hinter schleier Wolken vollständig verschwunden.

Auf der Insel gönten wir uns dieses mal das Ticket für den Aussichts-Turm und der Blick war echt beeindruckend.

Gegen Mittag ging es dann weiter mit der Bahn nach Kamakura.

Statt die altbekannten Tempel, Schreine und den dicken Budder zu besuchen, bummelten wir durch die Stadt und besuchten eine „deutsche“ Konditorei und aßen eine „deutsche“ Wurst im Brötchen.

Mit Bildern vom Tokyo Tower mit „Helloween“-Spezial-Beleuchtung beenden wir die Berichterstattung für dieses Jahr. Vielen dank für alle treuen Leser. Nächstes Lebenszeichen per SMS aus Tettnang heute Abend gegn 22 Uhr 😉 .

Ein Gedanke zu „Tag28: Enoshima, Kamakura und Ende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s