Schlagwort-Archive: Sonne

Reykjavík wir kommen…

Irgendwie wurde es heute morgen nicht hell. Am Himmel hingen den ganzen Tag lauter dunkle Wolken. Und so starten wir Richtung Hauptstadt.

Aber natürlich nicht, ohne einen Stop im Lieblingscafe zu machen.

Die Aussicht aus diesem Kaffee ist sagenhaft und traumhaft schön. Weiter geht’s dann zum Mittagessen und einen tollen Leuchtturm.

Leider ist die Sicht sehr eingeschränkt aufgrund des schlechten Wetter, Regen und Sturm. Dennoch genießen wir es. Etwas später wie gedacht, sind wir endlich in der Ferienwohnung. Und genießen den Abend noch mit Stranspaziergang und Muscheln sammeln.

Werbung

Auf nach Hvammstangi

Als die Handwerker in Akureyri in unserer Unterkunft anfingen Fenster auszutauschen, sind wir noch vor Sonnenaufgang geflüchtet.

Unsere Fahrt ging vorbei an einem Wasserfall mit etwas ganz besonderen….einer Badewanne…doch wirklich!

Stefan kniet vor der Badewanne..

Diese „Badewanne “ ist durch Thermie erwärmt. So, das man sogar im Winter darin baden könnte. Wenn das Auto nicht 1 km weg wäre, wenn man Handtücher dabei hätte, wenn es nicht gerade -1°C hätte 😅

Wir sind also nach dem Mittagessen im Auto, weiter zum Museum Glaumbær. Leider hatte es geschlossen und wir konnten es uns nur von außen anschauen.

Warten auf den ersten Schnee zur Schlittenfahrt 😄

Nach einer Weile des herumstehen und laufens, merken wir heute das erste Mal Kälte. Deswegen fahren wir in das Nahegelegene Örtchen zum Kaffee trinken, da ja im Museum heute alles zu hat.

Es ist früher Nachmittag, aber die Sonne steht so ungünstig, daß die Fahrt alles andere als ein Vergnügen ist! Aber die Farbspiele der Sonne sind extrem toll.

Nach Gefühlt 100 Stunden sind wir endlich da. Was für ein Wahnsinns schöner Blick.

Wandern und Abschied von Akureyri…

Heute beginnt die letzte Woche in Island und gleichzeitig der letzte Tag in Akureyri. Wir nehmen Abschied, wehmütig, die Augenblicke intensiver nutzen… Wir gehen Wandern 😅. Zugegeben, der erste Eindruck dieses „Naturgebietes“ ist eher öde, doch umsomehr wir vorankommen, umsomehr erkennen wir die Schönheit des Parks.

Und umso länger wir hier laufen, umsomehr treibt uns die Frage um, wie es wohl hier im Sommer aussieht? Nach fast 2 Stunden, geht’s aber erstmal zum Mittagessen nach Hause. Danach geht’s zum Nahegelegene Spielplatz mit einer Wanderung zur Anhöhe. Vorbei am ältesten Haus in Akureyri.

Rechts ist die Landebahn Vom Flughafen in Akureyri.

Während wir dem geschäftigen treiben vom starten und landen der Flugzeuge zu schauen, macht sich so langsam die Sonne vom Acker und da Yuki unbedingt noch an den Hafen will. Düsen wir auch dort noch vorbei.

Während wir Koffer packen, hier noch ein paar nette Bilder…

Seltsame Fahrer haben die hier 😉

Wo ist der Nachbar?

Nach dem aufstehen schauten wir nicht schlecht….was für ein dicker Nebel. Nicht mal der Bodensee hat das hinbekommen

Aber heute wollten wir ja eigentlich den Nachbarfjord erkunden. Mit seinem Natur-und Wandergebiet. Also nix wie ins Auto und raus aus der Suppe….und oben am Bergkam angekommen…WOW….was für ein tolles Naturschauspiel von Nebel, Sonne und Bergen.

Aber der Nebel bringt Wind und Kälte. Wir steigen zurück ins Auto und fahren weiter. Durch einen fast 10 km langen Tunnel….war mir echt nicht geheuer 😵‍💫…aber auf der anderen seite wurden wir mit Sonne begrüßt. Und kurze Zeit später standen wir am Parkplatz zum Wanderweg.

Und los ging es, an der Steilklippe entlang über unzählige überflutete Wiesen, hinüber über kleinere und größere Bäche. Um dann immer höher und höher zu kommen und dann festzustellen, wir müssen die Steilklippe hinunter….der Weg keine 10 cm breit, mit zwei Kindern 🙈

Hab mich noch schnell getraut ein Foto zu machen. 😶
Von da oben ☝️?
Von da oben !🤦‍♀️

Und endlich unten angekommen, konnten wir entspannt durchatmen und den Rückweg nochmals ganz anders genießen.

Wobei der teilweise auch ganz schön brenzlig war….aber am Auto angekommen, gab es erstmal Mittagessen…😊

Auf der Rückreise wurden wir nochmals vom Nebelschauspiel beeindruckt und von der Sonne die in den Wolken tanzt.