Auf nach Hvammstangi

Als die Handwerker in Akureyri in unserer Unterkunft anfingen Fenster auszutauschen, sind wir noch vor Sonnenaufgang geflüchtet.

Unsere Fahrt ging vorbei an einem Wasserfall mit etwas ganz besonderen….einer Badewanne…doch wirklich!

Stefan kniet vor der Badewanne..

Diese „Badewanne “ ist durch Thermie erwärmt. So, das man sogar im Winter darin baden könnte. Wenn das Auto nicht 1 km weg wäre, wenn man Handtücher dabei hätte, wenn es nicht gerade -1°C hätte 😅

Wir sind also nach dem Mittagessen im Auto, weiter zum Museum Glaumbær. Leider hatte es geschlossen und wir konnten es uns nur von außen anschauen.

Warten auf den ersten Schnee zur Schlittenfahrt 😄

Nach einer Weile des herumstehen und laufens, merken wir heute das erste Mal Kälte. Deswegen fahren wir in das Nahegelegene Örtchen zum Kaffee trinken, da ja im Museum heute alles zu hat.

Es ist früher Nachmittag, aber die Sonne steht so ungünstig, daß die Fahrt alles andere als ein Vergnügen ist! Aber die Farbspiele der Sonne sind extrem toll.

Nach Gefühlt 100 Stunden sind wir endlich da. Was für ein Wahnsinns schöner Blick.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s