Aurora & Suppe in Reykjavik

Da sich das Polarlicht vor uns versteckt, haben wir uns entschieden den Tag mit dem „Aurora Reykjavik“ Museum zu beginnen. Neben den wissenschaftlichen und mythologischen Informationen zu dem Thema bietet das Museum Videos auf Kinoleinwand und Virtualreality-Brillen an.

lowres_DSC00700.jpg

Von dort ging es zum Mittagessen zum Ramen Mono, also japanische Nudelsuppe.

 

Am Nachmittag ging es in die Innenstadt. Eine Runde um die von Außen sehr imposant wirkende Kirche im Zentrum von Reykjavik. Von Innen ist sie allerdings recht schlicht.

 

Außerdem einmal entlang der Einkaufsstraße, in welcher einem besonders Häuser auffallen, die im Graffiti-Stil verschönert wurden.

 

Zum Abschluss des Tages gab es noch mal Suppe, dieses mal aber isländisch im Brotleib. Das Restaurant Svarta Kaffið (~Der schwarze Kaffee~) sieht eher wie ein Pub aus und bietet zum Essen nur zwei verschiedene Suppen pro Tag.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s