Tag 4: Yoshino

Nachdem es die ganze Nacht recht heftig geregnet hat, ist es heute morgen dementsprechend , brrrrrrrr, kalt. Und da der heutige Ausflug zum Berg Yoshino yama geht, heißt es warm anziehen. Die Zugfahrt ist für Yuki wieder spannend und die japanischen Frauen sind ebenso wie immer total entzückt und rufen immer wieder kawaii. (Süß)

lowres_DSC07982

Aber da die Zugfahrt lang ist, muss man sich auch ausruhen.

lowres_IMG_20180407_104505

Am Berg angekommen, sieht man von weitem schon, das die Kirschblüte fast komplett weg ist.

Nichts desto trotz machen wir uns auf dem Weg, wie die tausenden anderen Besucher. Eigentlich wollten wir mit der Seilbahn fahren. Leider ist diese aber defekt (?). Also machen wir uns mit Buggy und schlafenden Kind auf, den Berg zu erklimmen.

lowres_DSC07999.jpg

Ich befürchte, wir brauchen nach dem Urlaub einen neuen Buggy😅

Aber der Weg nach oben läuft sich trotz Treppen und steilem Anstieg Recht gut. Vorbei an den vielen Verkaufsständen, zwischen einzelnen noch gut blühenden Kirschen. Leider weht der Wind recht gut und hin und wieder tröpfelt es.

Der Abstieg ist zu Beginn des Weges auch recht stufig, aber wir meistern auch diese Hürde. Und als Belohnung für unsere Mühen, kommt die Sonne raus 😋

lowres_DSC08039.jpg

Und da auch die Rückfahrt gute 1 1/2 Stunden dauert, halten wir uns nicht mehr lange auf und quetschen uns wieder in die Bahn Richtung Osaka. Dort wollen wir mit Yuki nochmals in das Spieleparadies, damit er heute auch noch ausserhalb des Buggys Bewegung hat.

Ein Gedanke zu „Tag 4: Yoshino

  1. Diana Waldhoff

    Ganz liebe Grüße vom Bodensee und Euch drei ein wunderschönen Urlaub in Japan ☺️☺️☺️☺️☺️😊😊😊😊😊
    Diana und Robert

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s