Tag26: Herbstliches Nikko

Heute ging es in den bei Touristen sehr beliebten Ort Nikko, ca. 2 Stunden Bahnfahrt nördlich von Tokyo. Dieses mal wollten wir aber nicht zu den Tempeln die als Weltkulturerbe deklariert sind, sondern tief in die Natur hinter der Stadt. Also in einen (vollgestopften) Bus 1,5 Stunden hochgefahren zum Yutaki Wasserfall. Von dort ging es dann nach einer Nudelsuppe durch das Hochmoor zu Fuss 5km über eine Holzweg.

Nach dem uns extra gesagt wurde, dass wir uns rechtzeitig auf den Weg machen sollten um zu den letzten Zügen um ~17 Uhr zu kommen (die noch mit unserem Spar-Ticket nutzbar sind), stellten wir uns um 15:30 für einen Bus zurück ins Tal an. Leider waren bei dem guten Wetter so viel nach Nikko gekommen, das die Tobu-Buse vollkommen überlastet waren. So mussten wir etwa ein Stunde warten bis uns ein Bus mitnehmen konnte, aber gerade noch rechtzeitig nach dem die Sonne verschwunden war und so das wir den letzten Zug erreichen konnten.

Vor der ganzen warterei hatten wir noch dieses niedliche japanische Gebäckstück (die drei Affen sind auch Teil der Holzschnitzerei in den Weltkulturerbe-Tempeln … „nichts böses hören, nichts böses sagen, nichts böses sehen“).

lowres_dsc06343

 

Werbung

2 Gedanken zu „Tag26: Herbstliches Nikko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s