Tag6: mit Meerblick

Da für Sonntag noch trockenes Wetter vorhergesagt war, fuhren wir nach Kamakura. Und wir waren mit der Idee mal wieder nicht alleine.

DSC01413_lowres

Wir begannen wieder mal mit einem Temple in Kita-Kamakura, in dem wir 2014 einen guten Blick auf Fuji-san hatten. Leider war es aber zu wolkig dieses mal.

DSC01450_lowres

Auch das Herbstlaub hat sich hier noch nicht gefärbt, aber die Gegend ist auch bekannt für Hebstlaub Anfang Dezember. Also ging es relativ schnell weiter durchs von Touristen überlaufene Kamakura.

An einer der Jahrmarktbuden fanden wir diese süße Leckerei mit Erdbeere:

DSC01496_lowres

Weiter ging es quer durch die Stadt zum Hasedera Tempel, bei dem die Aussicht mal wieder grandios war.

Danach waren wir noch kurz den großen Buddha besuchen.

DSC01652_lowres.jpg

Da wir früh dran waren, haben wir uns entschieden noch zur Insel Enoshima zu fahren. Der Zug war wieder gut gefüllt, da auch ein paar Hundert Japaner auf die gleiche Idee kamen. Wir kamen kurz vor Sonnenuntergang an und konnten daher zuschauen wie Enoshima langsam von der Nacht umhüllt wurde. Einen richtigen Sonnenuntergang (und einen Blick auf Fuji-san) haben wir wegen den vielen Wolken nicht bekommen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s