Tag1: Ankunft (müde, aber glücklich)

Trotz eines langen Fluges, fühlen wir uns fit genug die Stadt wieder einmal zu erobern.
Schnell die Koffer abgestellt und im kleinen Nudelsuppen Restaurant die erste (sauleckere) Ramen Suppe geschlürft.
Danach weiter ins südliche Nippori. Am Friedhof vorbei und plötzlich stehen wir in einer komplett auf Katzen verliebte Einkaufsstraße …

 

Nach ein paar „kleinen“ Einkäufen ging es zurück ins Hotel, endlich einchecken und erfrischen.
Nach der kurzen Verschnaufpause ging es nach Akihabara, wo wir wieder einmal überwältigt wurden von den vielen Geschäften, den bunten Lichtern und der Ohren betäubenden Lautstärke.

DSC00178_lowres

Nach diesem Eindruck brauchten wir einen Ort der Stille, daher weiter zum nahe gelegenen Kanda Schrein.

DSC00186_lowres

Doch irgendwann kann man die erdrückende Müdigkeit nicht mehr ignorieren und so schleichen wir glücklich und zufrieden zum Hotel zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s