Kyoto – Wir kommen!

Der Wecker klingelt! … 4 Uhr?  Der Wecker klingelt? Stimmt! Wir wollen nach Kyoto! Also raus aus den Federn und rein in den Shinkansen.
Und als wir da so sitzen, tippt plötzlich eine Japanerin Stefan ans Knie und zeigt zum Fenster bei ihr. Oh mein Gott … der Fuji-San!

DSCN8673

WOW!

In Kyoto angekommen, geht es auch gleich zum Fahrradverleih.
Rauf aufs Rad und im Kamikazestyle zum Kiyomizu Tempel.
Dort angekommen, waren wir etwas skeptisch, ob man überhaupt was sehen kann. Den der Tempel war in eine Baustelle gehüllt!

DSCN8715

Nach kurzen überlegen auf dem Klo, sind wir dann aber doch rein und es war toll!

DSCN8786

DSCN8805

DSCN8833

DSCN8834

Dennoch mussten wir uns losreißen, denn das nächste Ziel wartete schon. Doch der Weg zu den Fahrrädern war echt beschwerlich. Ich hab für 30 Meter noch nie so lang gebraucht. Aber die Fahrräder waren nun mal auch am Busparkplatz geparkt.

DSCN8837

Da hieß es nur Luft holen,  durch und schauen das man nicht stecken bleibt!
Denn schließlich wollten wir zum ältesten Sakura-Kirschbaum Japans. (älter als 300 Jahre so heißt es)

DSCN8874

DSCN8876

Auch hier überall Festzelte und Menschen die unter den Bäumen verweilen. Und kaum angekommen, ging es auch schon  wieder im Kamikazestyle quer über eine sechsspurige Straße Richtung Heian Tempel.

DSCN8900

DSCN8903

Die Anlage hat diesen tollen Garten mit seinen unzähligen Kirschbäumen. Letztes Jahr so ziemlich allein, dieses Jahr kaum ein Zentimeter für dich zum fotografieren ^^

DSCN8925

DSCN8985

DSCN8997

Der Magen knurrt und wir sind nicht weit weg von der guten Bäckerei die wir letztes Jahr zufällig fanden.

DSCN9041

Nach einer Brezel fühlt man sich gleich besser. Und Stefan hat mir ein Miniglas Nutella spendiert ;o)
Doch ausruhen ist nicht, wir wollen zum Philosophenweg!
Und der ist ein must have wenn man in Kyoto ist! Der kleine Fluss in der Mitte ist gesäumt mit Kirschbäumen.

DSCN9053

Doch ich denke, das man das erst am Abend oder in den frühen Morgenstunden genießen kann.
In der Ruhe.
Wenn man sich auf eine der vielen Bänke setzt, den Blättern beim fallen verträumt zusieht, den Wind um einen herum spürt, die Äste beobachtet, die sich darin wiegen und die Sonne im Gesicht spürt …
Ich glaube dann kann man richtig abschalten.

DSCN9156

DSCN9151

Aber zum Träumen bleibt später noch Zeit, jetzt heißt es erst mal wieder rauf auf die Räder und los. Ab zum Kaiserpalastgarten.

DSCN9229

DSCN9232

DSCN9225

Der „Garten“ ist recht weitläufig, aber auch hier ist man irgendwann fertig. Die Fahrt ging weiter zum Nijo Schloss. Aber leider hatte das schon um 16 Uhr geschlossen. Und wir machten uns auf um an den Fluss zu kommen. Dort entlang waren ebenso Wunderschöne Kirschbäume und darunter entlang zu fahren machte richtig Spaß!

DSCN9292

DSCN9299

DSCN9305

Leider hat in den letzten Metern die Fahrradkette bei schlecht sitzenden Kettenschutz, meine Hose gefressen … *Netti traurig*

Aber ändern kann ich es nicht mehr … es war ein schöner Tag! Aber nach 32 km ist man halt erschöpft. Den Text musste ich auch zweimal schreiben, denn irgendwie ist vorhin alles gelöscht gewesen … jetzt ist es auch schon 23:20 Uhr! Zeit ins Bett zu gehen :o)

DSCN8713

 

Ein Gedanke zu „Kyoto – Wir kommen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s